Referenzen


Restauration der Frauenkirche

In der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 stürzte die „steinerne Glocke“ der barocken Frauenkirche in Dresden in sich zusammen. 35 Jahre später begann man, die Frauenkirche wieder aufzubauen. Zahlreiche Unternehmen halfen beim Wiederaufbau. Nicht zu- letzt auch durch die Unterstützung der Firma Pohlmann erstrahlt Sie heute in neuem Glanz.